Leben ist Bewegung

Osteopathie ist eine ganzheitliche orientierte manuelle Therapieform, die bereits im 19.JH von dem amerikanischen Arzt A.T.Still entwickelt wurde. Einer von Stills wichtigsten Grundsätze war 'Leben ist Bewegung'.

Der Osteopath untersucht und behandelt alle Strukturen und Systeme (z.B. das Muskelsystem, das Fasziensystem, die Gelenke, das Organsystem, das Craniosacrale System) des menschlichen Organismus, nicht nur einzelne Symptome oder Krankheiten. In einem gesunden Körper sind alle Systeme in der Balance und arbeiten ungehindert zusammen.

Auf dem obigen Grundsatz basierend sollten die Strukturen im Körper frei beweglich sein, damit sie ihre Funktionen optimal ausüben können und ihre Durchblutung und Drainage bestmöglich gewährleistet ist. Im Laufe unseres Lebens jedoch kann, z.B. durch Unfälle, einseitiges Bewegungsverhalten, Operationen, körperliche Belastungen, emotionalen Stress oder gar einer anstrengenden Geburt, das System aus dem Gleichgewicht geraten, was zu einer Behinderung des Bewegungsflußes führt. Funktionsstörungen und Schmerzen können dann eine Folge sein.

Wie wirkt Osteopathie?

In der Behandlung arbeitet der Osteopath feinfühlig daran, die körperlichen und seelischen Einschränkungen zu vermindern oder zu lösen. Dadurch wird die Harmonie innerhalb der Körpersysteme wieder hergestellt und die Energie, der Bewegungsfluß kann wieder ungehindert fließen. Das Ziel ist es, so die dem Körper innewohnenden Selbstheilungskräfte, die Gesundheit, des Patienten zu stärken. Das eingeschränkte System kann sich wieder reorganisieren, die Beweglichkeit und Durchblutung verbessert sich und die Schmerzen können gehen.

Grenzen der Osteopathie

Degenerative Erkrankungen, neurologische Erkrankungen (z.B. M.Parkinson, MS, Schlaganfalletc.), Infektionskrankheiten oder genetische Erkrankungen können nicht durch Osteopathie geheilt werden. Begleitend aber, mit ärztlicher Abstimmung ist oftmals eine osteopathische Behandlung von großem Nutzen.

Wann ist Osteopathie sinnvoll?

Da der 'Verband für Sozialen Wettbewerb' die Angabe von Anwendungsbeispielen für irreführend hält, ist es mir hier nicht erlaubt, Beispiele von Beschwerdebildern aufzuzählen, bei denen Osteopathie helfen kann.

Meiner Ansicht nach, kann jeder von einer osteopathischen Behandlung profitieren von Babys, Kleinkindern, Schwangeren bis Senioren. Sie ist bei vielen Beschwerden und Krankheiten eine sinnvolle Unterstützung.

Wenn Sie Fragen haben, ob in Ihrem Fall eine osteopathische Behandlung angebracht ist, dann wenden Sie sich gerne unverbindlich telefonisch oder per Mail direkt an mich physiotherapie@praxis-gewalt.de

Kostenübernahme

Osteopathie ist eine private Leistung, die über ein Privatrezept oder eine Heilpraktikerrechnung abgerechnet wird. Die Behandlungskosten werden von vielen Privatkassen und Zusatzversicherungen ganz oder teilweise erstattet.

Inzwischen übernehmen auch einige gesetzliche Krankenkassen einen Teil der Kosten. www.osteokompass.de

Bitte informieren Sie sich bei Bedarf bei Ihrer Krankenkasse, inwieweit eine Kostenübernahme möglich ist.

Für weitere Informationen rund um das Thema Osteopathie verweise ich Sie gerne auf die Internet-Seite unseres Verbandes: www.osteopathie.de

Angelika Gewalt: Osteopathin (BAO) seit 2008

Nachdem ich schon über 10 Jahre als Physiotherapeutin und Manualtherapeutin tätig war, meine eigene Praxis bereits eröffnet hatte, entdeckte ich durch einen Kollegen die Osteopathie für mich und begann eine Ausbildung. Seit dem Abschluss an der Osteopathie Schule Deutschland 2008 liegt mein Schwerpunkt in der osteopathischen Behandlung von Erwachsenen, vor allem aber Frauen und Kindern/Babys. Ich arbeite leidenschaftlich gerne als Osteopathin und bin jeden Tag aufs Neue fasziniert, wie wirkungsvoll diese Art der Behandlung helfen kann. In verschiedensten postgraduierten Fortbildungen und Kongressen vertiefe ich jedes Jahr mein Wissen und ‚Fühlen‘ und profitiere von dem anregenden kollegialen Austausch.

Meine abgeschlossenen Zusatzqualifikationen:

1999-2002 3-jährige berufsbegleitende Ausbildung ‚Osteopathische Medizin‘ an der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin, Boppard
2002-2007 5-jährige berufsbegleitende Ausbildung an der Osteopathie Schule Deutschland OSD, Hamburg, mit Abschluss BAO in 2008
2011-2012 2-jährige Kinder-Osteopathie Ausbildung an der DGOM mit Jane Carreiro D.O mit Abschluss ‚Diplom osteopathische Therapie Pädiatrie‘
2013-2017 Osteopathie für Kinder 1-3 mit Eva Möckel D.O. und Noori Mitha D.O., Hamburg
2013-2015 2-jährige Ausbildung in Women’s Health am Molinari Institut of Health, London, bei Prof. Renzo Molinari D.O. mit Abschluss Diplom ‚Women’s Health‘
2012-jetzt Ausbildung Kursreihe Biodynamische Osteopathie bei Dr. Tom Shaver D.O.
seit 2016 Heilpraktikerin – in der Osteopathie tätig

Fortbildungen:

Seit meinem Abschluss habe ich schon an vielen interessanten postgraduierten Fortbildungen international und national anerkannter osteopathischer Dozenten teilgenommen. U.a. bei Tom Esser, Jean-Pierre Barral, Patrick van den Heede, Gerald Lamb, Dr. Georg Harrer – und freue mich schon auf die nächsten Fortbildungen!